Berlin Metropole im Herzen Europas

Berlin gehört zu den dynamischsten und attraktivsten Metropolen Europas. Mit jährlich über 12 Millionen Besuchern zählt die deutsche Hauptstadt zu den drei bevorzugten Reisezielen und mit seiner florierenden Informations- und Kreativwirtschaft gar zu den führenden Standorten europaweit. Seit 2012 ist Berlin die forschungsstärkste Region Deutschlands und schon jetzt Hotspot für die Entwicklung künstlicher Intelligenz. Eine optimierte Infrastruktur sowie Technologie- und Wissenstransfers ziehen jährlich unzählige Startups und Gründer an.

  • Einwohner 3.6 Mio
  • Besucher jährlich 12 Mio
  • Gastübernachtungen 31 Mio
  • EURO BIP 153.29 Mrd
  • Erwerbstätige 2.069 Mio
  • Startups 3300

Oberschöneweide: Wo Innovation auf Tradition trifft

Oberschöneweide

Großgeworden mit innovativer Industriekultur, zählt Oberschöneweide heute zu den bedeutenden und leistungsstarken Wirtschafts- und Industriestandorten inmitten der pulsierenden Metropole Berlin. Wenige Autominuten vom Hauptstadtflughafen BER International entfernt, bietet Oberschöneweide eine direkte Anbindung ins Zentrum der Großstadt Berlin und in die benachbarten Wirtschaftsstandorte. Mit dem geplanten Bau der Wilhelminenhof-Brücke in unmittelbarer Nachbarschaft des Behrens-Ufers, wird die Erreichbarkeit des Standorts spürbar verbessert.

Kennzahlen Treptow-Köpenick

  • 9 S-Bahn-Linien
  • 273.689 Einwohner
  • 892 km2 (19% der Stadtfläche Berlins)
  • 409 Gewerbeflächen
  • 140 Brücken

Der Standort als Zukunftsdreieck

Forschung, Gründergeist und innovative Produktion

Eingebettet zwischen der fußläufig erreichbaren Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) und dem benachbarten Technologie- und Gründerzentrum Schöneweide TGS, vervollständigt das Behrens-Ufer das Dreieck aus Forschung, Gründergeist und innovativer Produktion (Forschung -> Start-Up -> etabliertes Geschäftsmodell). Durch diese nachbarschaftlichen Synergieeffekte wird sich der Standort Behrens-Ufer zum attraktiven Standort für Zukunftstechnologien und innovativen Branchen entwickeln.

Zitat

„Als aktueller Mieter im Peter-Behrens-Bau begrüßt die HTW die Projektentwicklung der DIEAG am Behrens-Ufer. Die Verzahnung von Wissenschaft, Lehre, Verwaltung und Produktion im Zeitalter von Digitalisierung und Industrie 4.0 an einem Ort, dem die Innovation in die DNA geschrieben ist, eröffnet Oberschöneweide neue Perspektiven. Damit bleibt das Behrens-Ufer für die Hochschule auch in Zukunft ein hochattraktiver Standort.“

Prof. Dr.-Ing. Carsten Busch, Präsident der HTW Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin