Von Metropolis ins Elektropolis Das Behrens-Ufer – Geburtsort von Visionen

Im Großraum Berlin steht kaum ein anderer Standort für visionäre Innovationen wie das Behrens-Ufer. Es war Vordenker und AEG-Urgestein Walther Rathenau, der in Oberschöneweide mit der „Modellstadt der Industrie“ die fortschrittlichsten Betriebe der 1920er Jahre ansiedelte und deren Strahlkraft und Erfolg das moderne Berlin von „Metropolis“ zu „Elektropolis“ transformierten. Diese zukunftsgerichtete Tradition will die DIEAG erhalten und aufleben lassen: Wir entwickeln am Behrens-Ufer einen der größten und dynamischsten Zukunftsstandorte Berlins. Mit dem Schaffen zukünftiger Arbeitswelten sowie der HTW und dem Technologie- und Gründerzentrum in unmittelbarer Nachbarschaft, wächst auf historischem Boden eines der beeindruckendsten Quartiere der Hauptstadt.

1895: Geburt einer neuen Industriekultur

Chicago an der Spree

Ab 1895 entwickelte die AEG auf der „schönen Weyde“ das „Chicago an der Spree“: eine Modellstadt der Industrie und ein zukunftsweisendes Gründerzentrum. Es entstand eine neuartige Industrielandschaft mit modernen Backsteinfassaden und hellen, lichten Produktionshallen. Heute gelten die verbliebenen Bauten als Zeugen einer revolutionierten Arbeits- und Industriekultur.

Zitat

„Die Erfindung des Problems ist wichtiger als die Erfindung der Lösung; in der Frage liegt mehr als in der Antwort.“

Walther Rathenau

AEGInnovation als Leitmotiv

Industrie aus Schöneweide

Seit 1895 errichtet die AEG in Schöneweide die weltweit modernsten und voll elektrifizierten Industrieanlagen. Fortlaufend wurde an der Verbesserung von Materialien und Technologien gearbeitet, Produktion und Forschung befanden sich in unmittelbarer Nachbarschaft. So entwickelten Ingenieure am Standort zahlreiche bahnbrechende Erfindungen, die den industriellen Fortschritt vorantrieben.

Erfindungen Made in Schöneweide

1902 -
Drahtlose Funkübertragung über Versuchsantennen
1913 -
Liebenberg-Röhre, Grundlage für Funksprech- und Radioentwicklung
1916 -
Kristallzucht zur Herstellung von Halbleiterkristallen
1935 -
Magnetophon zur Aufnahme von Musik und Sprache