Architektur Der Mensch ist der Maßstab

Architektur prägt nicht nur Stadtbilder, Architektur prägt auch den Menschen. Wir planen für das Behrens-Ufer moderne und funktionale Gebäude, die den Anforderungen der Zukunft gerecht werden. Und weil unser Quartier heterogen, lebendig und vielfältig gestaltet sein soll, lassen wir Neu- und Umbauten von verschiedenen namhaften Architekten entwerfen.

Peter BehrensPrototyp des Industriedesigners

Monument der modernen Berliner Industriekultur

1917 errichtete Peter Behrens im Auftrag der AEG auf dem heute als Behrens-Ufer bekannten Gelände eine Automobilfabrik. Dieses markante Gebäude gilt als „Monument der modernen Berliner Industriekultur“. Mit seiner wegweisenden Stockwerksfabrik setzte Peter Behrens Maßstäbe und definierte die Industriearchitektur neu. Heute ist die Silhouette des beeindruckenden Behrens-Baus ein Wahrzeichen für Oberschöneweide, Zeitzeugnis für das Elektropolis an der Spree und Namensgeber für ein neues Quartier im Zeitalter „Industrie 4.0“.

Zitat

„Der Arbeit müssen Paläste errichtet werden, die dem Fabrikarbeiter, dem Sklaven der modernen Industriearbeit, nicht nur Licht, Luft und Reinlichkeit geben, sondern ihn noch etwas spüren lassen von der Würde der gemeinsamen großen Idee, die das ganze treibt.“

Walter Gropius, Schüler von Peter Behrens

DIEAG und Ed. Züblin AG

Erfahrung, Kompetenz und Kooperation

Gemeinsam haben die DIEAG und die Ed. Züblin AG ein sehr effizientes System der Zusammenarbeit entwickelt, welches im Wesentlichen auf einer gemeinsamen Erarbeitung der gesamten Planung aufbaut. Diese effektive Partnerschaft dient der laufenden Prüfung auf technische Umsetzbarkeit und Einhaltung des Kostenbudgets.

Zitat

„Zwischen der Ed. Züblin AG und der DIEAG hat sich in den vergangenen Jahren eine beispiellose Zusammenarbeit etabliert. Dank dieser Kooperation sind wir gemeinsam optimal aufgestellt, um das Behrens-Ufer in eine neue Zukunft zu transformieren.“

Oliver Meißner, Ed. Züblin AG